Treffe JETZT Vorsorgungen für Notsituationen

Bilder die wir erst durch Corona so richtig kennengelernt haben...

regale 

Quelle:(swr.de)

 

Diese "Krise" hat uns gezeigt, wie schlecht wir doch wirklich auf eine Notsituation vorbereitet sind.

Die Menschen verfielen in Panik und wollten sich auf den letzten Drücker mit Lebensmitteln und Utensilien eindecken, da sie befürchteten, dass es zu Lieferengpässen kommen könnte - Regale waren blitzartig ausverkauft.

Nur ist es zu diesem Zeitpunkt in der Regel schon zu spät- man sollte Vorkehrungen wie das Wort schon sagt - VORher treffen.

 

Da sich die Lage trotz erneuter Lockdowns momentan etwas beruhigt hat, sollte man JETZT Vorkehrung treffen.

Ich persönlich denke, dass hinter dieser "Krise" etwas ganz anderes stecken könnte. Könnte es sein, dass hinter dem Deckmantel einer Pandemie gesellschaftliche Umbrüche geformt werden, die sonst nur schwer durchzuführen wären.

Sieht man sich einfach nur mal objektiv an, wie diese Maßnahmen, die uns über 10 Monate nichts gebracht haben, alternativlos beibehalten werden, und unsere Wirtschaft frontal gegen die Wand gefahren wird, könnte man leicht zu dem Schluss kommen, dass es möglicherweise genau so kommen soll.... Denn die Menschen, die für unser Land zuständig sind, können doch nicht so dumm sein. Sie könnten also eine andere Agenda verfolgen, gut getarnt hinter einem Deckmantel der Pandemie.

Stichwort: WEF

Dies sind einige meiner persönliche Gedanken und ich möchte garnicht zu tief in dieses Thema reingehen. Ich lege euch nur Nahe nicht blind den gleichgeschlalteten Mainstream-Medien zu folgen, sondern euch alternativ zu informieren und vorallem den Kopf einzuschalten.

 

 

Zurück zur Vorsorge...

 

klopapier

Quelle:(intrinsify.de)

Vorsorge ist zu keinem Zeitpunkt verkehrt, da ein Katastrophenfall jederzeit ohne Vorwarnung eintreffen kann.

Es kann immer dazu kommen, dass Transportwege unpassierbar sind. Denke nur an ein Hochwasser oder starken Schneefall.

In einem solchen Fall ist es überlebenswichtig genügend Wasser und Lebensmittel vorrätig zu haben. 

Im Falle eines längeren Stromausfall sind Kerzen, Taschenlampen, warme Kleidung und ähnliches unabdingbar.

 

Solche Situationen können auch in Kombination auftreten und sich zuspitzen. 

Möglicherweise wird es nötig deinen bestehenden Lebensraum zu verlassen, weil er evakuiert werden muss, 

oder weil er durch sonstige Umstände nicht mehr bewohnbar ist.

In einem solchen Fall bleibt keine Zeit mehr um in Ruhe seine Tasche zu packen.

Daher sollte man für einen solchen Fall vorsorgen.

1-bild 
Quelle:(bild.de)

Wir haben fertig gepackte Fluchtrucksäcke in verschiedenen Ausführungen im Sortiment, 

welche die Notfallversorgung für mehrere Tage sichern.

17647-Fluchtrucksack-Team-NEU-Prepper-Rucksack-Krisenvorsorge-Krise-Not-ueberlebensrucksack-Bug-Out-Bag-Get-Home-Bag-Flucht-Survival-Apocalypse-2_1280x1280

 

 

Nachfolgend findest du eine kurze Zusammenfassung des, von Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, 

herausgegebenen Ratgeber für Notfallvorsorge. 

Das BBK empfiehlt einen Vorrat für mindestens 10 Tage, doch je mehr desto besser!

Du solltest pro Person 2 Liter Getränke pro Tag vorrätig haben. Bestensfalls Wasser oder Fruchsäfte. 

Bedenke: der Menschliche Körper besteht zu 70% aus Wasser! - Trinken ist wichtiger als essen.

Ein Mensch kann unter Umständen drei Wochen ohne Nahrung auskommen, aber nur vier Tage ohne Flüssigkeit.

 

Wenn möglich solltest du auch deinen normalen Kalorienbedarf decken können, welche durchschnittlich bei 2000 kcal täglich liegt.

Lagere dazu vorzugweise Lebensmittel, die ohne Kühlung längerfristig haltbar sind. Achte darauf diese kühl, 

trocken und dunkel aufzubewahren.

Lager-Vorrat-AdobeStock_322831939-c-Viesturs-Kalvans

Quelle: (peta.de)

 

Falls du Haustiere hast, denke bei deiner Vorratshaltung auch an sie. 

Falls du Diabetiker, Allergiker oder ähnliches bist, denke bei deiner Vorratshaltung auch an Spezialkost. 

Für den Fall eines Stormausfalls gibt es die Möglichkeit gasbetriebene Campingkocher oder Grills einzusetzten, um warme Speisen zubereiten zu können.

(Bitte nur unter freien Himmel verwenden, da ansonsten Erstickungsgefahr besteht

Taschenlampen, Kerzen und Feuerzeuge bzw Streichhölzer kann man auch nicht genug vorrätig haben. 

Solarbetrieben Batterieladegeräte sind eine gute Alternative um Mobiltelefone und ähnliches zu laden, falls das Netz nicht auch zusammengebrochen ist. 

Kümmere dich um genügend Wasservorrat für hygienische Anwendungen und halte demententsprechend auch ausreichend Hygieneartikel vorrätig. 

Ärztliche Versorgung kann in einer Notsituation auch schwierig zu erhalten sein. Daher solltest du für den Ernstfall einen dementsprechenden Verbandskasten und Medikamente bereithalten. 

Für den Fall, dass es wirklich so weit kommt, dass man sein Zuhause verlassen muss, sollte Wetterfeste Klediung vorhanden sein und eine Notfalltasche bereits gepackt sein.

 

Weitere Informationen findest du direkt beim BBK unter folgenden Links:

 

Ratgeber für Notfallvorsorge / persönliche Vorsorge-Checkliste

broschuere1broschuere2

 

 

Schau dir gerne unser Survival Equipment an...

Hier findest du Messer, Multitools, Wasserfilter, Taschenlampen, überlebensrationen, fertig gepackte Fluchtrucksäcke uvm.

 

Alles Gute, dein Kev vom ALFASHIRT-Team.

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.